Spenden Sie Soforthilfe für geflüchtete Studierende aus der Ukraine – mit Vermerk «Ukraine HSLU»

Sie benötigen unsere Hilfe, denn sie haben alles in der Ukraine zurückgelassen und keine finanziellen Mittel für ein Studium in der Schweiz.

Geflüchteten Studierenden aus der Ukraine bietet die Hochschule Luzern Hilfe bei der Aufnahme eines Studiums. Mit der Aufnahme der Geflüchteten übernimmt die HSLU Verantwortung.

Bis die Hilfen für die ukrainischen Flüchtlinge von Bund, Kanton und Gemeinden greifen, brauchen sie sofortige Hilfe. Dringend gilt es nicht nur eine Unterkunft für sie zu finden, sondern ihnen auch finanzielle Mittel auszuzahlen.

Wichtig: Notieren Sie den Vermerk «Ukraine HSLU. Sie können auch per Banküberweisung einzahlen. Spendenkonto: IBAN CH74 0077 8204 3718 1200 1 mit Vermerk «Ukraine HSLU» oder scannen Sie den QR-Code für Ihr E-Banking via Link unten rechts. Falls Sie explizit für Studierende Design & Kunst spenden möchten, verwenden Sie den Vermerk «Ukraine DK».

Sie benötigen Lebensmittel, Hygiene-Produkte, Medikamente, Mobiltelefon-Abo, um mit den Familien und Freunden in Kontakt zu bleiben, Internet-Zugang, ÖV-Abo und alles andere des täglichen Bedarfs. Über die Soforthilfe hinaus, wird die Hochschule Luzern sie mit passenden Angeboten wie speziellen Sprachkursen, Mentoringprogramm und sozialpsychologischer Beratung unterstützen.

Die Spenden von der Hochschule Luzern Foundation entgegengenommen. Die Weiterleitung an die Studierenden wird durch die Departemente der Hochschule Luzern koordiniert und sichergestellt.

Die Hochschule Luzern Foundation ist als gemeinnützig anerkannt. Daher können Sie Ihre Spende von der Steuer abziehen. Sie erhalten im Januar 2023 einen Spendenbeleg für die Steuererklärung.