Formula Student Electric

Formula Student Electric

Florian Jost

Problemstellung
Die vorliegende Arbeit beschreibt einen Teil des Formula Student Projekts des Teams Akademischer Motorsportverein Zürich (AMZ). Das Team besteht aus Studierenden der Hochschule Luzern (HSLU) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH). Ziel des Projekts ist es, einen Rennwagen für die Formula Student Events zu konstruieren. Im Rahmen vom Industrieprojekt wurde die Konzeptphase des Projektes abgeschlossen. Diese Konzepte sollen nun in der Realisierungsphase umgesetzt werden. Der Fokus in dieser Arbeit liegt auf den folgenden Arbeitspaketen: Telemetrie, Fahrerfunk, Dashboard, Shutdown Circuit (SC), Tractive System Active Light (TSAL) und dem Bremslicht. Der Shutdown Circuit soll dabei im Fehlerfall den Akkumulator vom Antriebssystem vom Rest des Fahrzeuges trennen. Das Tractive System Active Light signalisiert ob das Antriebssystem eingeschalten ist oder nicht.

Lösungskonzept
Die Konzepte vom Tractive System Active Light, Shutdown Circuit und Bremslicht sind grösstenteils von den Regeln der Formula Student Events vorgegeben. Beim Dashboard gibt es zusätzliche Anzeigen, um dem Fahrer den Zustand vom Fahrzeug besser zu signalisieren sowie bei der Telemetrie.

Realisierung
In der Realisierungsphase wurden verschiedene PCB bestückt und getestet. Der ganze Kabelbaum wurde gefertigt und im Fahrzeug verbaut. Nebenbei wurde auch noch die Software vom Dashboard überarbeitet.

Ergebnisse
Aufgrund grösserer Verzögerungen konnte das noch Fahrzeug nicht fertig gebaut werden. Viele der Systeme konnten aber schon ausserhalb von Fahrzeug erfolgreich getestet werden.

Ausblick
Das Fahrzeug wird noch fertiggestellt und in Betrieb genommen. Anschliessend findet im Sommer 2020 anstatt den Formula Student Events einen Testbetrieb statt.

Studienbetreuer
Prof. Rolf Mettler, Prof. Dr. Adrian Omlin, Prof. Erich Styger

 

 

Mehr entdecken

fh-zentralschweiz