Konzeption und Vorbereitung der Markteinführung einer kundenspezifischen Schlafbox für den Campervan

Konzeption und Vorbereitung der Markteinführung einer kundenspezifischen Schlafbox für den Campervan

Annick Holland

Reisen im Campervan und individualisierbare Möbel liegen derzeit im Trend. Eine vorausgegangene Arbeit zeigte, dass in diesem Bereich noch Lücken auf dem Markt sind und aktuelle Produkte die Bedürfnisse des Nutzers nicht vollkommen befriedigen.

Ziel dieser Arbeit war es deshalb für die Firma 2point engineering einen marktfähigen Prototypen eines Produkts zum Ausbau eines Vans zu entwickeln. Im Zentrum standen dabei die Modularität, Einfachheit und Erfüllung der Kundenbedürfnisse. Die Entwicklung orientierte sich am Designprozess, der auf das Design Briefing aufbaute. Mithilfe von Use Cases, Prototyping und einer Nutzwertanalyse wurden erste Konzeptideen evaluiert und anschliessend das vielversprechendste weiterentwickelt.

Daraus entstand in enger Zusammenarbeit mit der Firma 2point engineering ein Baukastensystem, das beliebig umbau- und erweiterbar ist. Die einzelnen Module sind durch das Einhängen unter einer Schiene auf der Bodenplatte mit dem Fahrzeug verbunden. Das ausgearbeitete Konzept wurde im Massstab 1:5 als Prototyp umgesetzt. Ein Abgleich mit den Kundenbedürfnissen zeigte, dass dieses Konzept Potential hat und weiterverfolgt werden sollte.

Mehr entdecken

fh-zentralschweiz