Konzept für die Wirtschaftlichkeitsberechnung einer Anlage zur Methanisierung von Biogas

Konzept für die Wirtschaftlichkeitsberechnung einer Anlage zur Methanisierung von Biogas

Andreas Odermatt

Der Auftraggeber dieser Arbeit beabsichtigt, mit einer katalytischen
Methanisierungstechnologie in den Markt einzutreten und mit seiner Anlage überschüssiges Kohlendioxid zusammen mit Wasserstoff in Biomethan umzuwandeln. Die Marktgegebenheiten in der Schweiz sind jedoch schwierig und das katalytische Verfahren kann nur bedingt wirtschaftlich betrieben werden. Für den Auftraggeber gilt es deshalb herauszufinden, an welchen Stellschrauben gedreht werden müsste, damit ein multidimensionaler Mehrnutzen entsteht und sich so eine industrielle Anlage realisieren lässt.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Wirtschaftlichkeitsrechner zu entwickeln, welcher die relevanten Entscheidungskriterien berücksichtigt und zudem polyvalent auf verschiedene Szenarien eingesetzt werden kann. In einem ersten Schritt wurde eine ausführliche Literaturrecherche durchgeführt sowie mit interessierten Parteien Gespräche geführt.

Es hat sich herausgestellt, dass sowohl monetäre als auch nichtmonetäre Kriterien den Investitionsentscheidungsprozess beeinflussen. In einem zweiten Schritt wurden in einem iterativen Prozess die entsprechenden Kriterien ermittelt und daraus ein modular erweiterbarer Wirtschaftlichkeitsrechner konzipiert. Dazu wurde die dynamische Kapitalwertmethode eingesetzt. Danach wurde das Konzept in der Form eines Excel-Prototyps realisiert und dessen Funktionalität anhand eines theoretischen Szenarios validiert. Die Prüfung hat ergeben, dass der Anwender eine Investition schnell prüfen und zudem durch die eingebauten Stellschrauben die Entwicklung des Kapitalwerts simulieren kann.

Bildquelle: © KIT

Mehr entdecken

fh-zentralschweiz