E-Moped-Konzept für AureusDrive

E-Moped-Konzept für AureusDrive

Fabian Zegg

In dieser Bachelor-Diplomarbeit wird ein kostengünstigeres E-Moped-Konzept mit zwei Alleinstellungsmerkmalen für das Unternehmen AureusDrive GmbH entwickelt.

Aufbauend auf der vorherigen Industriearbeit aus dem Frühlingssemester 2019 werden neue Rahmenkonzepte, Verschalungskonzepte (siehe Abbildung b), Batteriekonzepte und Funktionsprototypen erstellt.

Durch den Einsatz des klassischen Designprozesses werden in den jeweiligen Phasen (Analyse-, Konzept-, Entwurfs- und Detailierungsphase) die Aufgaben chronologisch abgearbeitet. In der Analysephase werden neben einer Normenrecherche, einer SWOT-Analyse auch Berechnung für die erforderlichen Fahrleistungen an unterschiedlichen Strassenneigungen durchgeführt.

In der zweiten Phase werden aus fünf Rahmenkonzepten und zwei Batteriekonzepten die besten Konzepte ausgewählt und in der Entwurfsphase in einer CAD-Struktur umgesetzt. Um den CAD-Rahmen auf Festigkeitseigenschaften zu prüfen, werden insgesamt neun unterschiedliche FEM-Analysen erstellt. Die Auswirkungen von Bremskräften, Kurvenfahrtbelastungen und auch von dynamische Lastüberhöhungen werden dann am Rahmen sichtbar (siehe Abbildung a).

Bildquellen: © Zegg

Mehr entdecken

fh-zentralschweiz