Feld Service Billettautomat App – FSB App

Feld Service Billettautomat App – FSB App

Sabrina Aregger

Problemstellung
Die Abteilung S-POS der Verkehrsbetriebe Luzern AG ist für die Service- und Wartungsarbeiten an den Verkaufsgeräten (siehe Abbildung 1) zuständig. Damit die Arbeiten effizient und zielgerichtet durchgeführt werden können und allfällige Probleme und Störungen einfach und klar rapportiert werden, wünscht sich der Industriepartner eine Applikation zur Vorgangserfassung. Diese soll auf den mobilen elektronischen Geräten der Techniker, insbesondere Notebook, jederzeit und überall verfügbar sein. Die Applikation soll bedürfnisgerecht sein und alle notwendigen Daten erfassen. Die Daten sollen über mehrere Geräte synchron sein und die rapportierten Vorgänge können nach Bedarf ausgewertet werden.

Lösungskonzept
Mithilfe einer Datenanalyse wurden die Anforderungen und Wünsche der Servicetechniker erfasst und ausgewertet. Aus diesen Daten wurde ein Datenbankmodell entwickelt. Das Programm wurde als Webapplikation erstellt. Die ganze Lösung wurde in einer Drei-Schichten-Architektur (siehe Abbildung 2) aufgebaut. Die Datenschicht enthält die Datenbank, die Logikschicht die Applikation und die Darstellungsschicht die Benutzeroberfläche. Diese wurde auf die Bedürfnisse der Servicetechniker angepasst. Die Applikation läuft sowohl auf einem Windows-Computer wie auch auf einem Smartphone.

Realisierung
Um die Zielsetzung zu erreichen, wurde zuerst ein Pflichtenheft erstellt. Gemeinsam mit den Endnutzern wurden Use-Cases und Aktivitätendiagramme angefertigt. Dies diente zur Erstellung der Datenbank. Die Anfragen an die Datenbank konnten mit den Use-Cases definiert werden. Die Applikation wurde in ein Frontend und in ein Backend Bereich aufgeteilt, damit die Daten untereinander synchronisiert werden können. Die Aufteilung Frontend / Backend war ebenfalls hilfreich für die Entwicklung der Software, womit die einzelnen Bereiche getrennt bearbeitet werden konnten. Über die definierten http-Requests erfolgt die Kommunikation zwischen Client und Server
In der Umsetzungsphase wurde eine Entwicklungsumgebung geschaffen, in welcher die Applikation unabhängig entwickelt und getestet werden konnte. Mithilfe der Tests wurde die Applikation verbessert und erweitert. Die finale Applikation wurde auf den Server der vbl AG installiert.

Ergebnisse
Die definierten Ziele dieses Projektes wurden erreicht. Die Service- und Wartungsarbeiten mit der Applikation können erfasst und ausgewertet werden. Die Webapplikation bleibt synchron zwischen mehreren Geräten und kann gleichzeitig von mehreren Servicetechnikern genutzt werden. Die Daten können als csv-Datei heruntergeladen werden und weiterverarbeitet werden.

Studienbetreuer Dr. Andrew Paice
Preisstifter Verkehrsbetriebe Luzern AG

Billettautomat der Verkehrsbetriebe Luzern AG
Drei-Schichten Softwarearchitektur der Applikation
Auswertungsansicht der Feld Service Billettautomaten Applikation

Mehr entdecken

fh-zentralschweiz