Erste Diplomfeier MSc in Applied Information and Data Science – In vielerlei Hinsicht ein Meilenstein

Erste Diplomfeier MSc in Applied Information and Data Science – In vielerlei Hinsicht ein Meilenstein

Am 30. September 2020 haben die ersten Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Master of Science in Applied Information and Data Science der Hochschule Luzern ihr Diplom entgegengenommen. Gleich in zweierlei Hinsicht ein Grund zum Feiern. Zum einen konnten unsere Diplomandinnen und Diplomanden nun endlich die Früchte ihrer zweijährigen harten Arbeit ernten. Zum anderen feierte der Studiengang sein zweijähriges Jubiläum. Dass sich die harte Arbeit für unsere frischgebackenen Applied Data Scientists gelohnt hat, zeigen einige spannende Positionen, die unsere Graduates nun besetzen.

Am 30. September 2020 ging es im Startklar Emmen feierlich zu und her: Die ersten 21 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Master of Science in Applied Information and Data Science nahmen ihr Diplom entgegen und konnten die Früchte ihrer harten Arbeit ernten. Hart gearbeitet haben die Graduates in vielerlei Hinsicht. Denn sie haben nicht nur innerhalb von zwei Jahren als Quereinsteiger die Wandlung zu Applied Data Scientists geschafft. Die Diplomandinnen und Diplomanden haben während diesen beiden Jahren auch wesentlich zur Weiterentwicklung und Verbesserung des Masterprogramms beigetragen. Ihr Engagement und ihr Mitarbeit zeigt sich deutlich im heutigen Curriculum des Studiengangs. Deshalb gratuliert die Studiengangleitung nicht nur mit grossem Stolz zum Masterdiplom, sondern bedankt sich auch von Herzen für die vielen wertvollen Hinweise zur Weiterentwicklung der Ausbildung im Bereich Data Science.

Die erste Diplomfeier des Master of Science in Applied Information and Data Science

Zu den Highlights der Diplomfeier gehörten neben den inspirierenden Reden von Prof. Dr. Peter A. Gloor (Massachusetts Institute of Technology M.I.T.) und Prof. Dr. Christine Böckelmann (Direktorin Departement Wirtschaft Hochschule Luzern) auch die Auszeichnung der drei Jahrgangsbesten mit dem Best Student Award der Studiengangleitung sowie das grossartige Schlusswort der Studierenden selber.

Best Student Award 2020: Dominik Gabler, Carmela Wey, Michael Wechsler

Ein Meilenstein für die Ausbildung zum Applied Data Scientist

Die Diplomfeier ist auch für den Studiengang an sich ein Meilenstein. Die ersten Absolventinnen und Absolventen treten in den Arbeitsmarkt ein. Ein Proof of Concept für unser Masterprogramm. Denn der Erfolg des Studiengangs steht und fällt u.a. mit der Frage, inwiefern unsere Absolventinnen und Absolventen eine interessante Anstellung im Bereich Applied Data Science oder verwandten Fachgebieten finden.

 

Spannende Positionen als positive Signale aus dem Arbeitsmarkt

Dass sich sowohl unsere Graduates als auch unsere Studierenden im Data Science-Arbeitsmarkt sehr gut schlagen, zeigen verschiedene spannende Positionen, die sie inzwischen innehaben:

Data / Analytics Translator
Data bzw. Analytics Translators sind klassische Brückenbauer. Sie vereinen das technische Knowhow von Data Engineers und Data Scientists mit dem operativen Wissen der verschiedenen Geschäftseinheiten. Data Translators starten damit, den Geschäftseinheiten bei der Definition und Priorisierung von Business Problemen zu helfen. Ist ein Business Problem definiert, transformieren die Data Translators diese in entsprechende Analyse- und Datenprobleme, damit sie von Datenexperten gelöst werden können. Oftmals arbeiten die Data Translators selber als Datenexperten an der entsprechenden Lösung mit. Dank ihrer Brückenbauer-Funktion können die Data Translators sicherstellen, dass die entsprechende Lösung den Anforderungen und Bedürfnissen der Geschäftseinheit entspricht und schliesslich in die bestehenden Prozesse integriert wird.

Chief Digital Officer
Chief Digital Officers kümmern sich auf höchster Führungsebene um die digitale Transformation bzw. digitale Weiterentwicklung des Unternehmens. In dieser Funktion sind sie zuständig für die Entwicklung neuer digitaler bzw. datenbasierter Produkte und Dienstleistungen sowie die Digitalisierung des bestehenden Geschäftsmodells. Für solche fundamentalen Umgestaltungen reicht es natürlich bei weitem nicht, im Unternehmen zum Beispiel nur noch papierlos zu arbeiten. Es geht vielmehr darum, die gesamte Branche bzw. das Ecosystem, die Wertschöpfung des Unternehmens und die damit verbundenen digitalen Opportunitäten zu erkennen und zu nutzen.

Data Science Startup Unternehmer*in
Wie sich zeigt, besitzen viele unserer Studierenden einen ausgeprägten Unternehmergeist. Am besten lässt sich dies an einem Beispiel illustrieren. Eine Gruppe von Absolventinnen und Absolventen nutzt zurzeit die Erfahrung mit Deep Learning aus Masterarbeiten und Hackathons, um eine App zur schnellen und kostengünstigen Malaria-Diagnose zu entwickeln. Mit der App sollen nach wie vor Blutproben in ein Labor geschickt und dabei die Malaria-Parasiten eingefärbt werden. Die Erkennung und Zählung der Parasiten im Anschluss soll jedoch neu von einem Objekterkennungs-Algorithmus übernommen werden. Dieses Vorgehen ist schneller und kostengünstiger als die bisherige Methode, die Parasiten von einer Person manuell zählen zu lassen. Für die Entwicklung des Prototyps konnte das Team bereits Partner gewinnen. Nun soll die App möglichst rasch weiterentwickelt und für den afrikanischen Markt aufbereitet werden.

Herzliche Gratulation an all unsere Absolventinnen und Absolventen

Data Scientists mit breit gefächertem Profil

Diese drei Berufsbilder haben gemeinsam, dass sie ein interdisziplinäres, breit gefächertes Data Science-Profil voraussetzen und weniger ein disziplinäres, hochspezialisiertes Profil. In solchen Positionen müssen die Berufsleute also über vertiefte Kenntnissen in Data Engineering, Data Analytics, Visualisierungen bis hin zu Data Ideation, Projekt Management und Branchenkenntnissen verfügen. Nur so schaffen sie den Sprung vom initialen Business Problem zur einsatzfähigen, datenbasierten und von der Geschäftseinheit tatsächlich genutzten Lösung. Diesen Ansatz hat der Studiengang “Master of Science in Applied Information and Data Science” von Anfang an verinnerlicht. Dank unserer Studierenden und Graduates wird dieser Ansatz nun auch im Berufsalltag zum Leben erweckt.

Dr. Patricia Feubli, stellvertretende Studiengangleiterin MSc in Applied Information and Data Science

Ausgewählte Medienberichte:

IT-Markt

Netzwoche

fh-zentralschweiz