Keynotes mit Impact

Am Future Forum Lucerne besuchen Sie keine dieser trockenen, scheinbar unendlich langen Konferenzen. Im Gegenteil: Sie besuchen eine Un-Konferenz voller Inspiration, Experimente und Kreativmethoden, die Sie ganz bestimmt noch nicht in Ihrem Repertoire haben. Ein Tag, der keinem gewöhnlichen Arbeitstag gleicht. Ein Tag mit IMPACT.

Das Programm des diesjährigen Future Forums im Südpol Luzern wurde hier bereits vorgestellt. Neben der Möglichkeit, intensiv Kreativmethoden «live» kennen zu lernen, finden am 15. Mai auch drei Key Notes statt. Wer sind diese Key Note Speakers und was haben sie Wirkungsvolles zu erzählen?

Armin Chodzinski

Vermutlich hat selten eine Keynote so gut zum Future Forum Lucerne gepasst wie die des Künstlers Armin Chodzinski. An der Un-Konferenz, wo wir dem Publikum ein aktives Feld anbieten, wird Chodzinskis Beitrag uns sicher weder in Bezug auf Form noch auf Inhalt in Ruhe lassen. Chodzinski bearbeitet Themen an den Schnittstellen zwischen Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft. Mit seinen Talks hinterfragt er die Konventionen der Kommunikation und ermöglicht uns, als BürgerInnen und Fachpersonen zu reflektieren, wie wir Wissen verstehen und wie und wo wir Veränderung bewirken können. Er eröffnet mit seinem Beitrag die Sequenz der Workshops.

Michael Lewrick

Als Co-Autor des Design Thinking Playbooks, ehemaligem Chief Innovation Officer von Swisscom und aktuell als Head der Deloitte Labs Switzerland wird Sie Michael Lewrick in eine Welt variierender Denkzustände führen. Für eine Unternehmensführung mit IMPACT, so seine These, muss Platz für eine hybride Herangehensweise geschaffen werden. Ein Approach, bei dem sich die quantitative Sicht mit der qualitativen Sicht ergänzt. Wo Daten und Emotionen zusammenspielen. In seiner Keynote rüttelt er am Fundament des traditionellen Geschäftsmodells und lädt Sie zum Querdenken ein.

Briefe an den Chef

Führung ohne Emotionen? Schlichtweg unmöglich! Diese Tatsache wird in der Praxis weitgehend totgeschwiegen und hindert so manch einen Boss daran, einen wahren Impact zu haben. Bei der dritten Keynote steht keine Person, sondern ein Werk im Vordergrund: die jüngste Publikation aus dem CreaLab mit dem Titel «Briefe an den Chef – Was Führungskräfte oft nicht wissen, aber wissen sollten». Darin drücken dreissig Autorinnen und Autoren ihre Wahrnehmung der Arbeitswelt, insbesondere in der Dyade Mitarbeitende-Vorgesetzte in Form von Briefen aus. Erleben Sie einen Einblick ins Werk und lernen, weshalb eine Führung ohne Emotionen undenkbar ist. Vorgestellt wird das Buch von Christine Larbig und Ursina Kellerhals.

Leave a comment