Gleich drei spannende ISA Module aus dem Zukunftslabor CreaLab (Demo)

Naturlabor – ICH? SELBST? Oder was? Im Kontakt mit der Natur und anderen – sich selbst begegnen

Wo stehe ich? Was soll bleiben, was soll sich ändern? Wofür will ich meine Energie im persönlichen Umfeld, Studium oder Beruf einbringen? Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen, unterstützt durch den Austausch in einer Gruppe, ist die Basis für die Entwicklung einer eigenen Vision. Nach einer Vorbereitungsphase raus aus der Komfortzone des (Studien)Alltags, hinein in die Natur: In Situationen, in denen die Grenzen des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns erkennbar und für Reflexion zugänglich werden; wo intensive und kreative Begegnungen mit sich selbst und der Um- und Mitwelt möglich werden.

Vom Dienstag 04.07. bis Freitag 07.07.2016 reflektieren Studierende im ISA Modul «Naturlabor – ICH? SELBST? Oder was?» zusammen mit den Dozenten Michael Doerk und Stijn Ossevoort sowie der externen Dozentin Dr. sc. ETH Ruth Förster in der Natur.

Weitere Eckdaten
– Kick off: 11.05.2017 (17:00 bis max. 20:00 Uhr)
– Nachbereitung, Reflexion und Integration: 1/2 Tag im Aug./Sept. (wird mit Studierenden am Kick off-Abend festgelegt)

Anmeldung und weitere Informationen zum ISA Modul.


Creativity for Collaborative Mobility

Mit dem Megatrend «New Work» wandelt sich auch die Arbeitswelt. Es wird begründet erwartet, dass vor allem Wissensarbeit unterwegs an mobilen Arbeitsplätzen erledigt wird. Damit stellt sich die Frage, welche Herausforderungen sich daraus ergeben in Bezug auf die Gestaltung des mobilen Arbeitsplatzes der Zukunft.

Herausforderungen identifizieren, analysieren und in Kreativitätsworkshops Lösungen dafür entwerfen, sind die Elemente des interdisziplinären Studienangebote Moduls «Creativity for Collaborative Mobility», welches im Herbst 2016 startet. Studierende werden diese Herausforderungen in Zusammenarbeit mit Dozenten, unter anderem auch mit Kernteam Mitgliedern des CreaLabs, genauer unter die Lupe nehmen. 

Der Unterricht findet im Frühlingssemester an sieben Abendseminaren vom 28.02 bis 02.05, jeweils dienstags von 17:30 bis 21:00 Uhr, mit Dozierenden aus dem CreaLab Team, Patricia Wolf, Stijn Ossevoort Urs Gaudenz und Jens O. Meissner, sowie Jonas Frölicher statt.

Weitere Eckdaten 
– Abendseminare: 28.02.2017, 07.03.2017, 21.03.2017, 04.04.2017
– 14.03.2017 und 28.03.2017 (Teams arbeiten selbständig)
– Im April/Mai 2017 erarbeiten die Teams die Präsentation und den Reflektionsbericht
– 02.05.2017 Präsentation der Lösungen

Anmeldung und weitere Informationen zum ISA Modul.


A2X – CreaLab Summer School 2017 Wie lässt sich Zukunft denken?

Die CreaLab Summer School 2017 entwirft ein Zukunftsbild aus der Perspektive der Studierenden der Hochschule Luzern zur «Operation Zukunft»: Seien Sie dabei, entdecken Sie den X-Faktor, dringen Sie in unbekannte Denkwelten und neue Dimensionen Ihrer Vorstellungskraft vor! Während der Blockwoche werden herausfordernde Fragen in Gruppen diskutiert, wie beispielsweise Digitalisierung vs. Bubble Tea – was sind Trends und nicht nur Hypes? Wie kommt man an das, was in der Luft liegt, aber nicht greifbar ist? Und wie stellt sich die Anfang 20er Generation die Zukunft, diesen grossen Faktor X, vor?

Zusammen mit Dozenten Michael Doerk, C. Lars Schuchert und Patricia Wolf aus dem CreaLab Team, findet die Blockwoche vom 28.8. bis 1.9.2017, von 09:00 bis 17:00 Uhr, statt.

Weitere Eckdaten 
– Pflichtveranstaltung: Kick-Off Veranstaltung, 30. Mai 2017 von 17:30 – 19:00 Uhr
– Abendveranstaltung an einem Tag der Blockwoche vorgesehen

Anmeldung und weitere Informationen zum ISA Modul.


Weitere ISA Module Angebote des Zukunftslabor CreaLab sind hier ersichtlich:

ISA – Module

Leave a comment