Flexible, neue Arbeitswelt: Halb zog sie ihn, halb sank er hin… (Demo)

Zürcher Taxifahrer protestieren gegen den Fahrdienst-Anbieter Uber. 17.05.2016 (Tages-Anzeiger/Urs Jaudas)
Zürcher Taxifahrer protestieren gegen den Fahrdienst-Anbieter Uber. 17.05.2016 (Tages-Anzeiger/Urs Jaudas)

Im Auftrag der TA-Swiss wurde das Projekt Flexible neue Arbeitswelt durch das Zukunftslabor CreaLab der Hochschule Luzern, die Fachhochschule Nordwestschweiz sowie das internationale Forschungsnetzwerk «COST Action» realisiert. Ergebnis ist eine umfangreiche Aufarbeitung des Themas, eine Ausarbeitung wesentlicher Entwicklungstendenzen bezüglich des Charakters künftiger Arbeitsverträge sowie umfassende Handlungsempfehlungen für die Sozialpartner, Parlamentarier sowie statistische Ämter.

Projektseite der TA Swiss zum Projekt «Flexible neue Arbeitswelt»
Buchpublikation «Flexible neue Arbeitswelt» im vdf-Verlag
FlexibleNeueArbeitswelt Zusammenfassung
Medienmitteilung_Flexible neue Arbeitswelt
«Wenn alle Grenzen verschwimmen» im Tagesanzeiger (23.06.2016)
20160623_Flexible neue Arbeitswelt Präsentation Medienkonferenz
Projektwebseite der FHNW

Inhalte werden auch diskutiert am Zukunftsforum Luzern / Future Forum Lucerne (März 2017)

Zusätzlich bring Jens Meissner bringt in zwei Zeitungen seine Experten Meinung ein:
In der BZ Berner Zeitung zum Artikel «Lust auf Arbeit!», sowie in der KMU-Beilage «Büez» des Blicks eine Ratgeber-Rubrik.

Leave a comment