Interdisziplinarität fördern – der Fall Neubad

intrepid_Logo_webAm 20.04.2016 präsentierte Patricia Wolf die Ergebnisse der Begleitforschung des Aufbaus des Neubad Luzern bei einem Workshop der COST Action «Interdisciplinarity in research programming and funding cycles (INTREPID)» in Delft (NL). Der Workshop war organisiert von der Arbeitsgruppe 3 der COST Action, welche sich mit dem Thema «Enabling interdisciplinarity» beschäftigt. Hierfür wurden Barrieren und erfolgreiche Praktiken aus den vorgestellten acht verschiedenen interdisziplinären Projekten im Themenbereich Urban Studies abgeleitet und diskutiert. Das Ergebnis des Workshops dient der Arbeitsgruppe als erster Überblick und konzeptionelles Modell für die weitere Arbeit.

Leave a comment